Bienenwachstücher

Das brauchst du:

  • Stoffreste (reine Baumwolle)
  • Bienenwachs, zum Beispiel Kerzenreste
  • Reibe
  • Bügeleisen
  • Backpapier
  • Zickzack-Schere
  • Etwas Pflanzenöl (zum Beispiel Sonnenblumenöl)

Und so geht’s:

  1. Schneide Stoffreste in verschiedenen Größen mit der Zickzack-Schere zurecht.
  2. Rasple das Bienenwachs mit Hilfe einer Reibe, sodass du viele kleine Stücke bekommst.
  3. Lege jetzt den Stoff auf ein Stück Backpapier. Verteile die Bienenwachsraspeln auf dem Stoff und träufle etwas Öl darüber. Lege anschließend ein zweites Stück Backpapier darüber.
  4. Fahre nun mit dem Bügeleisen darüber bis das Wachs flüssig wird und sich auf dem Tuch verteilt. Falls du noch kahle Stellen entdeckst, lege weiter Wachsraspeln auf den Stoff und bügle noch einmal darüber.
  5. Nimm das Backpapier ab und lass dein selbst gebasteltes Bienenwachstuch kurz abkühlen.

Bienenwachstücher kann man anstatt Frischhaltefolie verwenden. Du kannst damit zum Beispiel Obst oder angefangene Speisen im Kühlschrank abdecken.

Veröffentlicht in Mach mit!, Basteln am 27. September 2019