Mach dein Fahrrad fit für den Sommer

Benjamin liebt im Sommer das Fahrradfahren!

Vor der ersten Fahrt überprüft er immer, ob sein Fahrrad verkehrstauglich ist.

Hier ist seine Checkliste. Damit kannst du auch dein Fahrrad überprüfen!

  • Sind der Lenker und der Sattel fest montiert? Hat der Sattel die richtige Höhe? Wenn du auf dem Sattel sitzt, müssen die Füße noch auf den Boden kommen können, damit du dich sicher abstützen kann.

  • Funktionieren die Vorder- und Rücklichter? Nur dann können dich andere auf der Straße gut sehen!

  • Ist genug Luft in den Reifen? Erst dann läuft die Fahrt rund!

  • Funktionieren die Bremsen? Sicherheit geht vor! Am besten überprüfst du vor jeder Fahrt, ob deine Bremsen funktionieren. Mach einen Bremstest auf einem Parkplatz.

  • Ist die Klingel laut und hell genug? So kannst du Spaziergänger auf dem Fahrradweg bitten, auf die Seite zu gehen.

  • Hat der Fahrradhelm die richtige Größe? Der Helm schützt dich bei Unfällen vor schweren Verletzungen am Kopf.

  • Haben die Räder Katzenaugen (Reflektoren)? Nur so sehen dich Autos schon von Weitem, zum Beispiel in der Dämmerung oder bei schlechtem Wetter!

Gute Fahrt!

Weißt du, wer das Fahrrad erfunden hat?

Begonnen hat die Geschichte des Fahrrads vor fast 200 Jahren. Als Erfinder gilt Karl von Drais. Der Karlsruher Erfinder baute 1817 den Vorgänger der heutigen Fahrräder. Seine „Laufmaschine“ hatte weder Pedale, noch eine Kette oder Reifen. Die Laufmaschine hat auch keine Gangschaltung oder Bremsen. Um damit zu fahren, musste man sich mit den Füßen vom Boden abstoßen. Karl von Drais war damit ziemlich flott unterwegs! Vielen war das neue Gefährt unheimlich. Die Fahrt sah sehr wackelig und holprig aus. Die Menschen bezeichneten das erste Fahrrad deshalb als „Knochenschüttler“.

So sieht die Laufmaschine aus. Der Erfinder nennt sie "Draisine".

Veröffentlicht in Hallo-Benjamin-TV, Mach mit!, Eltern am 12. Juni 2020