Regenwurmbeobachtungsglas

Du brauchst:

  • ein großes Gurkenglas
  • Sand
  • Erde
  • Wasser
  • Salatblatt
  • 1-2 Regenwürmer – bitte nach zwei oder drei Tagen wieder freilassen

So geht’s:

  1. Fülle im Wechsel eine Schicht Sand und eine Schicht Erde in das Glas.
  2. Befeuchte die Schichten gut mit einem Pflanzensprüher
  3. Grabe im Garten einen oder zwei Regenwürmer aus und setze sie ins Glas
  4. Gib ein Salatblatt dazu, damit sie genug zum Fressen haben
  5. Bedecke das Glas mit einem Tuch, damit es im Glas dunkel ist
  6. Stelle das Glas an einen sonnengeschützten Platz

Schon bald kannst du entdecken, wie die Regenwürmer Gänge graben. Die Schichten vermischen sich und die Salatreste bewegen sich nach unten. So graben die Regenwürmer die Erde um und schaffen lockeren Boden.

Achte darauf, dass die Erde im Glas feucht bleibt, damit die Regenwürmer sich wohl fühlen. Nach einigen Tagen lässt du die Regenwürmer wieder im Garten frei, an einem feuchten Platz mit lockerer Erde, damit sie sich gut vergraben können.

Viel Spaß beim Beobachten!

Veröffentlicht in Mach mit!, Basteln am 1. Januar 2021