Wildbienen-Dose

Wir basteln eine Wildbienen-Dose

Das brauchst du:

  • eine leere Blechdose (z.B. von passierten Tomaten)
  • Bambusröhrchen (z.B. aus einer Bambusmatte)
  • Laubsäge
  • Pfeifenputzer
  • eine lange Schraube
  • Gips und etwas Wasser

Und so geht’s:

  1. Säge zuerst die einzelnen Bambusstücke mit der Laubsäge auf die richtige Länge (sie sollten nicht über die Dose hinausstehen).
  2. Putze die Röhrchen mit einem Pfeifenputzer innen aus. Dafür kannst du auch eine lange Schraube verwenden. Das Putzen ist wichtig, damit die Bienen sich nicht verletzen.
  3. Fülle etwas Gipspulver in die Dose (ca. 4 Löffel, nimm einen alten Esslöffel) und gib eine kleine Menge Wasser dazu. Rühre den Gips solange, bis er zäh wird.
  4. Stecke nun die zurechtgeschnittenen Bambus-Stücke in den Gips. Stecke die Stücke eng aneinander, sodass möglichst viele davon in die Dose passen.
  5. Lege oder hänge die Dose an einen regengeschützten Ort, damit die Wildbienen dort einziehen und ihre Eier sicher ablegen können. Es ist wichtig, dass sich die Dose nicht im Wind bewegen kann.

Wenn du Lust hast, kannst du deine Bienen-Dose noch mit wasserfester Farbe anmalen.

Veröffentlicht in Mach mit!, Basteln am 3. Februar 2019


 

Empfohlene Beiträge